Zur Übersicht - INFO - Neueste 50 Beiträge - Neuer Beitrag - Suchen - FAQ - Zum CC1-Forum - Zum CC-Pro-Forum

Re: Port soll wärend des Programmieren auf High liegen Kategorie: Progr. Assembler, TaskingTools, OS (von krassos - 25.05.2005 16:18)
Als Antwort auf Re: Port soll wärend des Programmieren auf High liegen von Renner, J├╝rgen - 24.05.2005 15:34
Ich nutze:
C-Control II Unit, CC2-ReglerBoard, OSOPT V3.0
> F├╝r Jack,
>
> nach der Beschreibung des HC164 sind die Ports als Ein- und sowohl als Ausg├Ąnge verwendbar.
> Wenn mann eine LED, Low Current mal ohne Vorwiederstand, oder hald ein Multimeter an den Port
> mit dem Pull-Up Widerstand anschlie├čt, so ist im Host- als auch im Boot-Modus da eine Spannung von 5 Volt
> zu messen und die LED leuchtet ein wenig. Der hier flie├čende Strom stammt ausschlie├člich von dem Pull-Up
> Widerstand, kann also die eingentlichen zur verf├╝gungstehenden 5 mA des Ports nicht leisten. Wird der Port im
> Programm auf Null gestzt, so ist die Spannung Null und die LED erlischt. Ein Beweis daf├╝r, das alle Ports in
> einem undefinierten Zustand stehen. Ein Inverter kommt an dieser Stelle also nicht 100%tig zum Zuge.
> Nun g├Ąbe es ja noch die M├Âglichkeit einen Widerstand, so klein bemessen das er auch die entsprechende
> Leistung (Spannung) erbringen kann, doch wenn der Port dann auf Null gestetz wird, flie├čt zwar kein Strom
> mehr f├╝r die Funkverbindung, 100mA, aber immerhin noch der Strom ├╝ber den Widerstand, den man sich auch
> noch Sparen kann um die Lebendauer der Batterien zu verl├Ąngern.
>
> Ich danke Dir / Ihnen f├╝r die rege Teilname an meiner Fragestellung

Hallo,

die Ausg├Ąnge der CC2 k├Ânnen keinen Strom treiben, schon gar nicht 5mA.
Diesen Strom k├Ânnen die Ports aufnehmen (opencollector). Einen Ausgangsstrom
kannst Du also nur ├╝ber den Pull-up bekommen (Port high). Wenn der nicht ausreicht, sollte ien Transistor
diesen hinreichend verst├Ąrken.

Gru├č krassos


    Antwort schreiben


Antworten: